Heute geöffnet von 14:00 bis 18:00 UhrHeute geöffnet von 14:00 bis 18:00 Uhr

explorhino

Nachbericht der Kinder-Unis im Sommersemester 2021

21. Mai 2021

Wie im Wintersemester 2020 fanden auch die drei Kinder-Unis im Sommersemester 2021 aufgrund Corona via Zoom statt. Für die Kinder kein Problem und beim Onlineformat konnten sogar Interessierte aus anderen Ländern wie Luxemburg oder Österreich dabei sein.

Die erste Kinder-Uni am 20.03. zu dem Thema „Hochspannender Kabelsalat – Was können Strom und Spannung“ wurde von Prof. Dr. Marcus Liebschner gehalten. Er erklärte spielerisch anhand von Animationen und zauberhaften Experimenten was Strom und Spannung alles können. Valentin Nagengast alias der „Große Zauberer Valentini“ unterstützte ihn dabei. Zusammen ließen sie Haare zu Berge stehen oder brachten kaputte Lampen zum Leuchten.

Am 17.04. hielt Prof. Dr. Bernd Lingelbach seine Kinder-Uni zu dem Thema „Optische Täuschungen“. Er demonstrierte einige Täuschungen, spielte mit Schatten und zeigte den Zuhörern, dass unser Gehirn Wahrheiten oft verdreht und wir meist das sehen, was wir schon kennen. Das weckte die Neugier der Kinder, die nach der Veranstaltung noch unzählige Fragen an den Professor hatten.

Die letzte Kinder-Uni im Sommersemester fand am 01.05. zum Thema „Falter im Fokus – Die wunderbare Welt der Schmetterlinge“ statt. Dr. Thassilo Franke und Prof. Dr. Christian Bayer nutzen die Chance des Onlineformats um live aus dem Biotopia Naturkundemuseum Bayern in München zu senden. Die Kinder erfuhren u.a. wie sich Schmetterlinge entwickeln, was sie fressen, wie sie sich fortbewegen oder verteidigen. Beim Blick ins Mikroskop konnten sie sogar Rüssel, Auge und Schuppen eines Schmetterlings genau unter die Lupe nehmen.

Insgesamt haben über 400 Zuhörerinnen und Zuhörer an den drei Kinder-Unis teilgenommen. Wir freuen uns, dass sich die Kinder trotz der aktuellen Situation nicht davon abhalten ließen, ihren Wissensdrang und ihre Begeisterung für Wissenschaft zu stillen.

 Bleiben wir gespannt auf die Kinder-Unis im kommenden Wintersemester 2021.