Wieder geöffnet am Dienstag von 14:00 bis 18:00 UhrWieder geöffnet am Dienstag von 14:00 bis 18:00 Uhr

Vom Elektroschrott zum Roboter

29. September 2021

Die Geräusche von Sägen und Bohrern, Lachen, Diskutieren über Programmcode und geeignete Sensoren haben in den letzten zwei Ferienwochen den Aaccelerator in Aalen durchdrungen. Im Feriencamp für Jugendliche wurde aus Elektroschrott allerhand Kreatives gebaut. Vom autonom fahrenden Roboter über ein pneumatisch betriebenes Karussell bis hin zur Murmelbahn war alles dabei.

Im anschließenden Mädchencamp bauten die 12- bis 14-jährigen Mädchen eigene Gamecontroller, mit denen sie ihre selbst programmierten Spiele steuern konnten. Bei der Abschlusspräsentation am Ende der Woche durften die Eltern manch knifflige Aufgabe lösen.

Ergänzt wurde das Programm durch Besuche an der Hochschule, im explorhino Mitmachmuseum und im Ausbildungsbereich der Zeiss AG, wo die Jugendlichen beim Bau einer Lupe mit integrierter Beleuchtungseinheit von Azubis unterstützt wurden.

„Bei uns zählen die individuellen Fähigkeiten und Stärken jedes Einzelnen. In lockerer Atmosphäre können die Jugendlichen selbst tätig werden, sich austauschen und dabei ihre Kenntnisse erweitern,“ meint Dr. Erika Lahnsteiner, die die beiden Camps mit der Unterstützung von Studenten und Studentinnen durchführte.

 „Die Woche war megacool und kreativ und im Team macht es gleich doppelt so viel Spaß“ – das war das Credo der Teilnehmenden der beiden Camps.